Gewaltfrei Kommunizieren

Gewaltfrei kommunizieren fängt bei gewaltfreien Gedanken an.

Wann sind Gedanken gewaltfrei?

  1. Wenn Gedanken bei mir selbst ein gutes Gefühl auslösen
  2. Wenn ich meine Gedanken niemanden auf“drängen“ will – aufdrängen ist ja schon etwas Gewalttätiges.
  3. Wenn ich mich von anderen gedanklich nicht manipulieren lasse
  4. Wenn ich eigene oder „fremde“ Gedanken aus welchen Gründen auch immer nicht abwerte- Abwertung hat immer mit Gewalt  bzw. mit einem gewaltigen Machtanspruch zu tun

In der gewaltfreien Kommunikation werden grundsätzlich erst einmal Gedanken respektiert

In der gewaltfreien Kommunikation werden die gegenseitigen Bedürfnisse respektiert

In der gewaltfreien Kommmunikation entsteht Raum, dem anderen die eigenen Bedürfnisse unzensiert mitzuteilen. Letztendlich ensteht  automatisch gegenseitiges Verständnis inklusive Selbst- Verständnis …einfach so ... was sich immer gut anfühlt.  Gewalt ist unnötig! Wirklich!