Dankbarkeit

Dankbarkeit
wirkt sich immer positiv auf die Gesundheit aus.
Deshalb ist heute: “Ein Tag der Dankbarkeit“ … einfach so und aus aktuellem Anlass. Weil Dankbarkeit und Frieden eng miteinander verknüpft sind. Ausserdem gibt es persönliche Verknüpfungen: Am 5. Februar 1955 heirateten meine Eltern. So bedanke ich mich gleich mal bei den Beiden, denn da liegen ja meine Wurzeln. Trotz schwerer Zeiten, die die beiden miteinander hatten, … was sich ja immer auf die weiteren Familienmitglieder auswirkt, bin ich dankbar für alles was mir meine Familie mitgegeben hat. Gerade, weil es auch ein fordernder Lebensweg war, bin ich vielleicht jetzt besonders dankbar dafür. Ich durfte die unterschiedlichsten Erfahrungen sammeln (inklusive so mancher die ich mir lieber erspart hätte) aber: Letztendlich stecken in all den Erfahrungen auch richtige “Lebensweisheiten“ die für mich und andere sehr hilfreich sind oder werden können. Wenn das kein Grund für Dankbarkeit ist!
Im Hintergrund der Familiengeschichte ging es um Krieg, Nachwirkungen von Kriegserlebnissen und zum Glück auch um Frieden. Deshalb wäre es auch ein aktuelles Thema: Der “Dankbarkeit“ im eigenen Leben etwas mehr nach zu spüren, ihr auf die “Sprünge zu helfen“ oder ihr einfach  die Ehre zu erweisen, die ihr von Natur aus zusteht ….

Das Gute daran: Dankbarkeit wirkt sich immer positiv auf die Gesundheit aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.